Aktuelles

Die FWG Jugenheim finden Sie jetzt auch auf Facebook: FWG Jugenheim/Rh.

FWG-Lesekreis: Bundesweiter Vorlesetag der "Stiftung Lesen" in der Adam Elsheimer Grundschule

Jugenheim: Neues Zuhause für Störche

 

Von Anfang März bis Mitte April treffen die ersten Weißstörche von ihrer langen Reise aus dem Mittelmeerraum und Afrika in ihren Brutgebieten ein und besetzen ihre Horste. Ein neues Zuhause bietet ihnen seit dem 2. März das rheinhessische Jugenheim: Durch ein gemeinsames Projekt der Freien Wähler (FWG) und des Naturschutzbundes (NABU) wurde auf einer dem Nabu gehörenden Saubachwiese professionell ein Storchennest gestellt.
 

Karl Heinz Blees (FWG) und Heinfried Greß (NABU), die beiden Initiatoren des Projekts, waren mit vor Ort und begleiteten die Aktion. Dank Boris Katzenski aus Jugenheim fand die Idee auch Gehör bei der EWR Netz GmbH, die sich zu einer finanziellen Unterstützung entschloss. So wurden der Mast, die Erdarbeiten und das Aufstellen des Storchenhorstes -  so werden die Nester auch genannt -, komplett von der EWR Netz GmbH übernommen.
 

Mit viel Muskelkraft und einem Handerdbohrer hoben die Helfer das Loch für den 12-Meter-Mast aus, ehe ein Kran dann das neue Heim für die schwarz-weiß-roten Riesen in luftiger Höhe zum Stehen brachte. Ein vierstündige Aktion, bei der Vertreter der FWG Jugenheim, des NABU und Boris Katzenski mit anpackten.

 

Jetzt ist alles bereit und ein Storchenpaar könnte einziehen. Allerdings ist Geduld gefragt, manchmal dauert es Jahre, bis die Vögel neue Nistplätze annehmen. Sollte sich aber dann ein Paar in Jugenheim niederlassen, dann lauschen wir dem Geräusch des Schnabelklapperns und heißen die Störche willkommen. Und freuen uns auf den Juni, wenn die Jungstörche ca. 8 Wochen alt sind, auf dem Nest stehen und ihre ersten Flugübungen wagen.

 

Von Anfang März bis Mitte April treffen die ersten Weißstörche von ihrer langen Reise aus dem Mittelmeerraum und Afrika in ihren Brutgebieten ein und besetzen ihre Horste. Ein neues Zuhause bietet ihnen seit dem 2. März das rheinhessische Jugenheim: Durch ein gemeinsames Projekt der Freien Wähler (FWG) und des Naturschutzbundes (NABU) wurde auf einer dem Nabu gehörenden Saubachwiese professionell ein Storchennest gestellt.
 

Karl Heinz Blees (FWG) und Heinfried Greß (NABU), die beiden Initiatoren des Projekts, waren mit vor Ort und begleiteten die Aktion. Dank Boris Katzenski aus Jugenheim fand die Idee auch Gehör bei der EWR Netz GmbH, die sich zu einer finanziellen Unterstützung entschloss. So wurden der Mast, die Erdarbeiten und das Aufstellen des Storchenhorstes -  so werden die Nester auch genannt -, komplett von der EWR Netz GmbH übernommen.
 

Mit viel Muskelkraft und einem Handerdbohrer hoben die Helfer das Loch für den 12-Meter-Mast aus, ehe ein Kran dann das neue Heim für die schwarz-weiß-roten Riesen in luftiger Höhe zum Stehen brachte. Ein vierstündige Aktion, bei der Vertreter der FWG Jugenheim, des NABU und Boris Katzenski mit anpackten.

 

Jetzt ist alles bereit und ein Storchenpaar könnte einziehen. Allerdings ist Geduld gefragt, manchmal dauert es Jahre, bis die Vögel neue Nistplätze annehmen. Sollte sich aber dann ein Paar in Jugenheim niederlassen, dann lauschen wir dem Geräusch des Schnabelklapperns und heißen die Störche willkommen. Und freuen uns auf den Juni, wenn die Jungstörche ca. 8 Wochen alt sind, auf dem Nest stehen und ihre ersten Flugübungen wagen.

Terminänderung: FWG-Stammtisch am 7.März

Am Montag, 07.03.2016 um 20.00 Uhr findet wieder unser FWG-Stammtisch im Weingut Deublein statt.

Den ursprünglich dafür vorgesehenen Termin (im Vereinsringkalender) am 29.02.2016 müssten wir leider verschieben, da der Bürgermeister an diesem Termin eine Ratsitzung angesetzt hat.

Diese wurde inzwischen auch wieder verschoben und kurzfristig durch eine Ausschusssitzung ersetzt.

Ich bitte um Euer Verständnis, da die Termine der Ortsgemeinde öfters kurzfristig geändert werden, wir aber die Termine für unsere Stammtische schon im Dezember festlegen müssen.

Wir freuen uns, wenn trotz der Schwierigkeiten wieder möglichst viele kommen.

 

"Großer Vorlesetag" des FWG-Lesekreises am 11. März

Am Freitag, 11.03.2016 von 16.00 -17.00 Uhr veranstaltet der FWG-Lesekreis im ev. Gemeindehaus einen „Großen Vorlesetag“

Anlass ist der Geburtstag des Kinderbuchautors „Janosch“, dem Schöpfer vom kleinen Tiger und kleinen Bär, Günter Kastenfrosch und vielen weiteren unvergesslichen Figuren aus unserer Kindheit.

Organisiert wird der „Große Vorlesetag“ von Julia Katzenski und Annemarie Klein.

In Kürze werden noch Plakate zur Veranstaltung in Jugenheim aufgehängt.

Weitere Infos erhaltet Ihr über den Initiator der Bundesweiten Aktion auf der Homepage www.wir-lesen-janosch.de

Alle großen und kleinen „Janosch-Fans“ und sonstige Interessierte sind natürlich herzlich eingeladen.

Terminänderung:                                           Jahreshauptversammlung der Jugenheimer FWG am 20. April

Am Mittwoch, 20.04.2016, um 20.00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung der Jugenheimer FWG  im Weingut Diehl-Blees statt.

Im „Info-Blatt Dez2015“ war die JHV am Do, 21.April eingetragen.

Jahresabschluss der Jugenheimer FWG in der Zimmerei Süssenberger am 27. Dezember 2015

Bundesweiter Lesetag der "Stiftung Lesen" mit unseren FWG-Lesern in der Adam-Elsheimer Grundschule in Stadecken Elsheim am 20. November 2015

FWG-Sommerfest 2015 wegen der anhaltenden Hitze im Rathaushof

Baumpflanzaktion am "Winzerhäuschen Rainer"                        am 7. März 2015

 

Dankeschön!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Jugenheimer Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Kandidaten für den Gemeinderat, Verbandsgemeinderat und den Kreistag bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 mit ihrer Stimme unterstützt haben. Wir werden uns auch in den nächsten 5 Jahren wieder mit ganzer Kraft für Ihre Interessen einsetzen.

Ein riesengroßes Dankeschön sagen wir auch den ausscheidenden Ratsmitgliedern Karlheinz Degreif (2. Beigeordneter, seit 30 Jahren im Rat) und Dr. Norbert Nelgen (10 Jahre im Rat), die sich über viele Jahre mit viel Freude und großem Engagement ehrenamtlich im Gemeinderat für die Belange unserer Gemeinde und ihrer Bürger eingesetzt haben. Ohne den unermüdlichen Einsatz von Karlheinz Degreif wären viele Angebote und Dienstleistungen unserer Gemeinde nicht oder nur eingeschränkt möglich. Umso mehr freuen wir uns, dass er bereit ist, Jugenheim auch weiter als Beigeordneter zur Verfügung zu stehen.

Mit einer verjüngten Mannschaft hat die Jugenheimer FWG im Gemeinderat von 34,26% auf 35% leicht zugelegt. Leider wurde der sechste Sitz wie schon bei der letzten Kommunalwahl hauchdünn nur um wenige Stimmen verfehlt. 

Ratsmitglieder sind Harald Luff (seit 25 Jahren im Rat), Bernd Süssenberger (seit 15 Jahren im Rat), Alexander Klein (seit 5 Jahren im Rat), Tobias Süssenberger (neu im Rat) und Roland Simmet (neu im Rat).

Die konstituierende Sitzung des Rats, in der die scheidenden Ratsmitglieder verabschiedet und die neuen eingeführt werden, findet am 23. Juni 2014 um 20.00 Uhr statt.

Jutta Umsonst bedankt sich ganz herzlich bei den Jugenheimern für ihr tolles Wahlergebnis auf Kreis- und VG-Ebene.

Schön, dass ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik als stellvertretende Fraktionssprecherin und Schriftführerin der Kreis-FWG und Fraktionssprecherin der VG-FWG von den Bürgern erkannt und honoriert wird.

Mit 9.733 Stimmen wurde sie in den Kreistag gewählt. Ihr Mandat für den Verbandsgemeinderat wird sie auf Grund der hohen Belastung auf Kreisebene als stellvertretende FWG-Fraktionssprecherin und als Schriftführerin an Alexander Klein weitergeben, der damit künftig auch im Verbandsgemeinderat vertreten ist.